News

Der TÜV tut sich schwer…

Der TÜV tut sich schwer…

...unserem Bedarf an praktischen Prüfungsplätzen nachzukommen!!!

 

 

AKTUELL (Stand 10.11.22)

Nach Rücksprache mit dem TÜV Nord ist ein bisschen "Licht am Horizont" zu sehen, uns wurden uns für das letzte Drittel Monat November noch Prüfplätze zugewiesen. Es muss auch mal positiv erwähnt werden, dass die Mitarbeiter*innen des TÜV Nord, die mit der Disposition und der Durchführung der praktischen Prüfung beaufttragt sind (dafür ein Danke), nichts für diesen Zustand können, es ist ein Verschulden der Führungsverantwortlichen des TÜV Nord, die eine falsche Personalpolitik, schon seit Jahren, fahren.

 

AKTUELL (Stand 07.11.22)

Und wieder werden praktische Prüfungen über komplette Wochenzeiträume verschoben, so wie es zur Zeit aussieht, bekommen wir von 4 beantragten Prüfungen (je 8 Prüfplätze) im Monat November gerade mal 2, also mal gerade die Hälfte unseres eh schon, durch mehrere Streichungen in der Vergangenheit erhöhten Bedarfs. Ein nur noch schwer hinnehmbarer Zustand, der uns Fahrschulen zum wiederholten Male vom TÜV auferlegt wird. Hierdurch verschieben sich geplante praktische Prüfungen erneut. Auch Wiederholungsprüfungen können nicht nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Wartezeit von mindestens 14 Tagen stattfinden.

Leider liegt uns vom TÜV Nord noch keine aktuelle Stellungnahme vor, deswegen bleibt es bei der vom 26.08.22. 

Bei Rückfragen der Streichungen/Verschiebungen betreffend rufen Sie/ruft Ihr bitte am besten nicht uns, sondern gleich einen der zuständigen Verantwortlichen (siehe weiter unten im Text) an und ich hoffe, dass die Mitarbeiter des TÜV endlich mal Farbe bekennen und den Anrufenden nicht erklären, das es keine Probleme gibt, wie es in der Vergangenheit schon mehrfach passiert ist.

 

 

 

AKTUELL hierzu (Stand 22.10.22)

WDR.de: Prüfungen Samstags beim TÜV Rheinland!  NICHT TÜV Nord!!!

 

 

AKTUELL hierzu (Stand 20.09.22)

NDR.de: TÜV Nord: Teures Warten auf die Fahrerlaubnis.
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/TUeV-Teures-Warten-auf-die-Fahrerlaubnis,panoramadrei4214.html

 

Das vorliegende Schreiben des TÜV Nord gibt weitere Auskünfte.

Aktuell liegen zwischen dem beantragten und dem bestätigten Termin mindestens 2 Wochen, das heißt zwischen dem letzten und dem nächsten Prüftermin liegen zur Zeit genau 3 Wochen.

Da das in diesem Jahr nicht die ersten Verschiebungen/Streichungen, trotz eines großen Versprechens diese Zustände in Zukunft zu vermeiden des Leiter TP Herrn Rimpel im letzten Jahr, sind, löst sich der Stau der Prüflinge nicht auf, sondern verlängert sich zu Lasten unserer Fahrschüler*innen. 

Da wir für diesen Umstand nicht verantwortlich sind, hier mal die passenden Ansprechpartner beim TÜV Nord:

 

Wichtig!!! 
Nur bei Wartezeit bei praktischen Plätzen!!!

 

Regionalleiter Region Westfalen 

Herr Stroot

TEL. 0251/1412224

Mobil 0160/8883898

Email MStroot@tuev-nord.de

 

 

Leiter Technische Prüfstelle TÜV Nord

Herr Rimpl

TEL. 0231/5186-342

Mobil 0160/8886148

Email brimpl@tuev-nord.de

 

Bitte beschwert Euch, bitte beschweren Sie sich bei diesen Verantwortlichen, wenn Ihr/Sie von diesem "Prüfungs-Stau" betroffen seid.

 

Für alle anderen Fragen den Führerschein betreffend sind wir nach wie vor der 1. Ansprechpartner (zB theoretische Prüfung, Fragen um den Antrag...).